Über Harolds




Companions for a lifetime - unsere Vision

Im Juli 1999 besuchte mich ein Mann. Er war auf der Durchreise. Mitte fünfzig, Typ Abenteurer. Er war gekommen, um mir seine Tasche zu zeigen. Eine intakte Harold‘s Tasche aus Leder, eines der ersten Modelle, die wir in Kolumbien gefertigt haben. Die Tasche hatte ihn die letzten 15 Jahre auf seinen Reisen rund um die Welt begleitet. Das Leder hatte eine einmalige Patina. Für den Mann schien die Tasche die Geschichten seiner Reisen zu erzählen.

Wir hatten dieses Modell noch unverändert im Sortiment. Da ihm seine erste Tasche als Erinnerung dienen sollte, kaufte der Mann sie ein zweites Mal. Sie sei zwar noch nicht so einzigartig, aber das werde sich im Laufe der bevorstehenden Reisen wieder ändern, meinte er. Diese Begegnung formte meine Vision von Harold‘s: Taschen nachhaltig zu konzipieren, zeitlos zu entwerfen und in bestem Handwerk anzufertigen.

Harold‘s
– companions for a lifetime –



Harolds im Überblick


Harold's
Geschichte
Harold's
Design
Nachhaltigkeit
Lebenszyklus
Das
Material
Harold's
Handwerk
Produktion
Transparenz




Taschenhandwerk in dritter Generation


Wie alles begann…
1936 legte mein Großvater Nikolaus Schmelz in Obertshausen den Grundstein für Harold‘s und eröffnete eine Ledertaschenmanufaktur. In den folgenden fast 80 Jahren haben wir die Produktionsverfahren stets weiterentwickelt.
Mein Vater Günter Schmelz ist seit 1955 im Unternehmen. Er baute konsequent langjährige Kooperationen mit ausländischen Partnern auf, zunächst in Italien, später auch in Kolumbien und Indien. Dabei bildeten sorgfältig ausgesuchte Materialien sowie handwerkliches Geschick und Know-How die Grundlage für unsere Taschen.

1999 bin ich, Thilo Schmelz, in das Unternehmen eingestiegen. Als ausgebildeter Architekt vergleiche ich eine Tasche mit einem Haus, in dem Menschen gerne leben: Sie ist in Form und Funktion durchdacht entwickelt, langlebig im Design und im Gebrauch und aus authentischen Werkstoffen gefertigt.

Diese Arbeitsweise bestimmt heute das qualitative und ästhetische Erscheinungsbild der Marke Harold‘s: konstruktives, zeitloses Design, erstklassiges Handwerk und naturbelassene Leder.



Meilensteine

1936

Firmengründung durch Nikolaus Schmelz
1955

Einstieg Günter Schmelz in das Familienunternehmen
1970

Kooperation mit Produktion in Florenz-Scandicci unter dem Produktnamen Harold‘s
1987

Gründung der Kooperation mit Kolumbien und Produktion hochwertiger Taschen in kolumbianischem Vaquetaleder
1998

Beginn der Kooperation mit indischem Familienbetrieb
1998

Einstieg des ausgebildeten Architekten Thilo Schmelz in das Unternehmen- 3. Generation – und Beginn der nachhaltigen Ausrichtung und Etablierung der Harold‘s concepts Kollektion mit einer konstruktiven Designsprache
2010

Wiederaufnahme der Produktion in Deutschland


Konstruktive Fragen - Design


Im Entwurfsprozess stellen wir uns immer wieder die Fragen: Was will das Material – was will die Funktion – was will das Handwerk – wie will die Tasche erscheinen – wie wirkt die Tasche nach Jahren des Gebrauchs? Durch die intensive Auseinandersetzung mit diesen Fragen gelingt es, Funktionalität mit den Besonderheiten naturbelassener Leder und traditionellen Techniken der Lederverarbeitung zu vereinen.

Hier entsteht das Besondere, das den Charakter der Harold‘s Taschen bestimmt: Sie lassen sich zu jedem Anlass tragen – sie werden mit der Zeit immer schöner – sie erzählen Geschichten – sie passen sich den Bedürfnissen ihrer Träger an – sie sind dezent, aber dennoch individuell und das Design ist zeitlos.



Taschen für ein ganzes Leben - Nachhaltigkeit

„Harold‘s begleitet ein Leben lang…“

Eine Tasche ist für uns nachhaltig, wenn sie langlebig ist und sie ihrem Träger viele Jahre Freude bereitet. Um dies zu erreichen, arbeiten wir intensiv an der Langlebigkeit der Materialien, der Qualität des Handwerks und an der Zeitlosigkeit unserer Designs. Wir stimmen diese verschiedenen Bausteine in der Herstellung von Taschen sorgfältig aufeinander ab, weil jedes einzelne Glied über die Qualität unserer Produkte entscheidet.
Je länger und intensiver unsere Produkte genutzt werden, desto besser ist ihre Ökobilanz – ein Ergebnis, das unsere Kunden zu schätzen wissen.



Leder erzählt Geschichten - Material


Leder ist ein Naturprodukt – ausdrucksstark und vital.

Wir verwenden für unsere Taschen hochwertiges, robustes Leder mit einer ausgewogenen Faserstruktur und Materialstärke. Diese fallen ausschließlich als Nebenprodukte der Nahrungsmittelherstellung an. Uns ist es wichtig, die Qualität des Naturmaterials zu erhalten. Das Leder wird unter dem Einsatz pflanzlicher Stoffe gegerbt, bleibt offenporig und wird schonend nachbearbeitet.

So erhalten unsere Produkte ihre einzigartige Haptik und entwickeln im Gebrauch ihre individuelle Ästhetik. Durch das Tragen entstehen unverwechselbare Spuren, die die Taschen zum Unikat machen. Jede von ihnen erzählt so ihre eigene Geschichte, die sie mit ihrem Besitzer verbindet.

Bei den Baumwollgeweben setzen wir auf Garne in Bioqualität. Die Webung erfolgt nach eigenen Rezepturen in Deutschland, um besonders reiß- und abriebfeste Gewebe zu erhalten.



Know-how, das wir teilen - Handwerk


Harold‘s blickt auf eine fast 80-jährige Tradition in der Herstellung qualitativ erstklassiger, langlebiger Taschen zurück. Das gelingt uns, indem wir unser Know-how teilen. Das Design und die Entwicklung unserer Produkte sowie die Herstellung einiger ausgesuchter Linien erfolgt in unserer Manufaktur in Obertshausen, Deutschland. Unsere Erfahrungen mit naturbelassenen Ledern legen wir vertrauensvoll in die Hände unserer langjährigen Partner in Indien und Kolumbien.

Regelmäßiger Austausch vor Ort und die Analyse der lokalen handwerklichen Besonderheiten garantieren die bestmögliche Umsetzung unserer Designideen.
In gegenseitigem Respekt und Vertrauen arbeiten wir gemeinsam an unserer Vision: Taschen nachhaltig zu konzipieren, zeitlos zu entwerfen und in bestem Handwerk anzufertigen.

Harold‘s – companions for a lifetime –



Ein transparenter Prozess


Taschen nachhaltig zu konzipieren, zeitlos zu entwerfen und in bestem Handwerk anzufertigen

bedarf es einer gleichbleibend hohen handwerklichen Qualität. Um dies zu gewährleisten, sind konstante und transparente Produktionsbedingungen die Grundvoraussetzung.

Stabile Arbeitsbedingungen erreichen wir durch fundierte Ausbildung und Einarbeitung, vertraglich geregelte Arbeitszeiten, sichere und hygienische Umstände und vor allem durch eine gleichmässig verteilte Auftragslage. Nur so können wir mit unseren Partnern das Know-how im gegenseitigen Austausch erhalten und weiterentwickeln. Detaillierte Beschreibungen der Produktionen in Indien und Kolumbien sind hier zu finden:



Manufaktur
Kolumbien
Manufaktur
Indien
Manufaktur
Deutschland
German
Deutsch